Tagesgruppe

Die Tagesgruppe im Turmcarré

Das Angebot in der Tagesgruppe richtet sich an Jungen und Mädchen im Schulalter mit allgemeinen und motorischen Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten im schulischen und familiären Bereich. Die Betreuung in der Tagesgruppe erfolgt von Montag bis Freitag, es stehen insgesamt zehn Plätze zur Verfügung. Der Zugang bzw. die Aufnahme erfolgt ausschließlich über den öffentlichen Träger der Jugendhilfe nach Antrag auf Hilfe zur Erziehung gemäß § 27 ff §32 SGB VIII durch die Sorgeberechtigten. Zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch rufen Sie uns gerne an.

Vermeidung von stationärer Unterbringung

Ziel des Angebotes ist es, den Kindern und Jugendlichen ihr elterliches Bezugssystem zu erhalten und die elterliche Erziehungskompetenz zu stärken. Eine stationäre Unterbringung soll vermieden werden, bzw. die Reintegration in die Familie nach einer Fremdplatzierung sollen gelingen durch:

  1. Soziales Lernen in der Gruppe
  2. Begleitung der schulischen Förderung und systematische Hausaufgabenbetreuung (SILENTIUM)
  3. durch eine intensive Elternarbeit

Schwerpunkte der Arbeit

Hauptschwerpunkte der Arbeit der Tagesgruppe sind die Unterstützung der Eltern und die Stabilisierung der schulischen Leistungsfähigkeit der Kinder. Das erreichen wir durch

  • Beratung der Eltern im erzieherischen Kontext
  • Aufarbeiten der Probleme- und Verhaltensdefizite
  • Flexibilität im Alltagsgeschehen
  • Schaffung von Rückzugsmöglichkeiten
  • Förderung der Eigenaktivitäten, aktive Freizeitgestaltung
  • Mitbestimmung
  • Gefühlsmäßige Bindungen und konstante Präsenz der Bezugspersonen
  • zielgerichtetes und vorausschauendes Handeln und Einwirken
  • Einzelfallorientiertes Arbeiten
  • Rechte und Pflichten kennen, aber auch einhalten
  • Ausrichtung der Arbeit der Erzieher am Hilfeplan
  • Evaluation und Selbstevaluation
  • Prävention zu bestimmten themenspezifischen Bereichen
  • Ferienfahrt

Arbeit mit den Eltern

Die Arbeit mit den Eltern ist fester Bestandteil des Betreuungskonzepts der Tagesgruppe. Sie wird individuell gestaltet. Elterngespräche (persönlich und telefonisch) finden regelmäßig statt, zum Teil im Wechsel in der elterlichen Wohnung und in der Tagesgruppe. Es werden Informationen ausgetauscht und es erfolgen systematische Beratungsgespräche zu verschiedenen Themen und Problemen. Um die pädagogische Arbeit in der Tagesgruppe zu evaluieren, finden Elternbefragungen statt. Außerdem gibt es zwei Elternnachmittage in der Tagesgruppe.

Außerdem finden im Rahmen der Betreuung in der Tagesgruppe statt:

  • Erziehungsberatung im familiären Bereich
  • Krisenintervention
  • Gespräche mit dem Psychologen (Einzelgespräche mit dem Kind und/oder Familiengespräche)
  • Anleitung methodischer Erziehungsarbeit z.B. durch Tokenlisten (Verhaltenswertung u. ä. )
  • Hospitation der Eltern in der Tagesgruppe

Bei positivem Verlauf der Betreuung wird die Rückführung in die Familie entsprechend eines Stufenplans realisiert (Ablösephase). Bei Bedarf wird Unterstützung und Begleitung bei Behörden, Ärzten oder Beratungsstellen angeboten. Grundsätzlich finden regelmäßige Beratungsgespräche mit allen an der Hilfe Beteiligten statt, um das Betreuungsziel zu erreichen.

Wo sind wir?

Haus 5 / Turmcarré

Tagesgruppe

Ansprechpartner Herr Michael Relitz
Stettiner Str. 5b, 17291 Prenzlau

Telefon: 03984- 83 49 143

Fax: 03984 – 83 49 145

Mail: tagesgruppe@igfrauen.de

Eine Einrichtung in Trägerschaft der IG Frauen und Familie e.V.