Kita Uckersternchen

Das sind wir – Kita Uckersternchen

In unserer Kindertagesstätte können 67 Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. Zu uns kommen Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet Prenzlau und aus den umliegenden Ortschaften, es gibt keinen festgelegten Einzugsbereich. Die Kinder kommen aus allen sozialen Schichten, aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Religionen. Die Kindertagesstätte Uckersternchen ist eine freie Einrichtung ohne konfessionelle Bindung.

Die Kita „Uckersternchen“ ist eine Übernachtungskita. Sie befindet sich im Erdgeschoss der Europäischen Begegnungsstätte „Uckerwelle“ in einem abgeschlossenen ebenerdigen Trakt, der 2005 eröffnet und 2011 saniert wurde. Träger der Einrichtung ist die IG Frauen und Familie Prenzlau e.V.

Besonderheit: Wir sind 24 Stunden da

Die Regelöffnungszeit der Kita ist von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Eine Betreuung vor 6:00 Uhr, nach 18:00 Uhr, in der Nacht, an den Wochenenden und Feiertagen ist möglich und wird durch das Zusatzangebot als 24-Stunden-Kita abgedeckt. In der Einrichtung gibt es keine Schließtage oder Betriebsferien, wir haben 365 Tage rund um die Uhr geöffnet – je nach Bedarf.

Eltern, die Betreuungsprobleme wegen der Schließzeiten anderer Einrichtungen haben, können ihre Kindern bei uns über einen Gastvertrag während der Regelöffnungszeit befristet betreuen lassen.

Anmeldung

Sie interessieren sich für einen Platz in der Kita „Uckersternchen“ und möchten sich für eine Platz bewerben? Hier (Link auf Dokumente – Elternbeitragsordnung und Formular Anfrage) finden Sie alle wichtigen Informationen und Dokumente.

Besichtigung

Sie haben die Möglichkeiten, an einem vereinbarten Termin unsere Kita zu besichtigen. Dabei haben Sie die Gelegenheit, Fragen und Wünsche zu äußern. Wir führen Sie durch die Einrichtung und erläutern unser Konzept.

Aufnahmegespräch

In einem Aufnahmegespräch werden die Eltern durch die Leiterin der Einrichtung über die Aufnahme ihres Kindes in die Kita Uckersternchen informiert. Sie händigt Ihnen folgende Unterlagen aus und klärt eventuelle Fragen:

  • Betreuungsvertrag
  • Vereinbarungen zum Betreuungsvertrag
  • Elternbeitragordnung
  • Flyer der Kita
  • Auflistung der benötigten Sachen

Räume und Außenbereich

Die Einrichtung unterteilt sich in den U3-Bereich (Kinderkrippe) und den Kindergartenbereich.

Im Krippenbereich werden die Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren betreut.

  • 2 Gruppenräume, die in Spiel und Bildungsbereiche unterteilt sind
  • 2 altersgerechte Wasch- und Wickelräume
  • separater Schlafraum

Im Kindergartenbereich werden die Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt betreut.

  • großer Spielraum mit Bau-, Musik- und Rollenspielbereich
  • integrierter Schlafraum
  • Kreativ- und Malstrecke
  • Mathematik und Naturwissenschaftsraum
  • Sprachraum
  • Kinderküche
  • 2 Sanitärbereiche

Außerdem sind für die Kinder die hausinternen Räume der „Uckerwelle“ nutzbar: Kreativstübchen, Sauna, Freizeitbereich. Für besondere Anlässe wie Fasching oder Weihnachtsfeier nutzen wir die Seminarräume, die Gaststätte und das Forum der „Uckerwelle“. Das „Rumtollhaus“ mit integrierter Turnhalle steht in unmittelbarer Nachbarschaft zur Verfügung. Die Fahrzeuge der IG Frauen und Familie können für besondere Unternehmungen genutzt werden.

Auf dem Gelände der „Uckerwelle“ befinden sich zwei gestaltete Außenspielflächen und unter anderem mit Sandkästen, verschiedenen Spielgeräten, Kletterturm, Matschanlage, Fühlstrecke, Beachvolleyballplatz und Maulwurfshügel mit Rutsche (im Winter Rodelberg) ausgestattet sind.

Die „Uckerwelle“ ist von einem gepflasterten Weg umgeben, der von den Kindern als Radweg genutzt wird. Es gibt ausreichen Frei- und Grünflächen, durch Sträucher und Hecken wurden natürliche Rückzugsmöglichkeiten für die Kinder geschaffen.

Unser pädagogisches Konzept

Jedes Kind wird geschätzt und anerkannt – unabhängig von Herkunft, Kultur, Tradition, Religion, Alter, Charakter, Geschlecht, körperlichen und geistigen Voraussetzungen. Die Kinder werden auf Augenhöhe und als eigenständige Persönlichkeiten betrachtet. Auf seinem Entwicklungsweg wird das Kind gefördert und unterstützt. Kinder wollen forschen, experimentieren, sich ausprobieren, sind wissbegierig und wollen Erfolge erleben. Kinder haben unterschiedliche Interessen, Begabungen und Neigungen. Je sicherer sich Kinder fühlen, je größer wird der Bereich, in dem sie sich entfalten können. Durch gezielte Beobachtung werden neue Impulse gesetzt und Neugier und Wissbegierde der Kinder unterstützt. Die Kinder entscheiden, welches Wissen und welche Fähigkeiten sich sich zu einem bestimmten Zeitpunkt aneignen.

Sechs „Grundsätze der elementaren Bildung“

Ziel der „Grundsätze der elementaren Bildung“ ist es, allen Kindern in den Tageseinrichtungen des Landes Brandenburg angemessene und erforderliche Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Das erfolgt in diesen 6 Bildungsbereichen:

  • Körper, Bewegung und Gesundheit
  • Sprache, Kommunikation und Schriftkultur
  • Musik
  • Darstellen und Gestalten
  • Mathematik und Naturwissenschaften
  • Soziales Leben

In unserem Kindergarten gibt es zu jedem dieser Bereiche einen Funktionsraum. Im Krippenbereich sind diese sechs Bildungsbereiche im Gruppenraum integriert.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Deshalb beziehen wir sie in den Alltag der Kita ein. Diese Zusammenarbeit erfordert gegenseitigen Respekt, Achtung, Ehrlichkeit und Empathie. Alle Informationen werden von beiden Seiten vertrauensvoll behandelt.

Entwicklungsgespräche

Zweimal im Jahr finden Gespräche über den Entwicklungsstand der Kinder statt. Bei Bedarf sind weitere Gespräche möglich.

Elternversammlung

Ebenfalls zweimal jährlich finden Elternversammlungen statt. Sie dienen dem gegenseitigen Informationsaustausch. Bei Abwesenheit kann Einsicht ins Protokoll genommen werden.

Kitaausschuss

Im Kitaausschuss arbeiten gewähle Elternvertreter neben den Mitarbeitern und Vertretern des Trägers. Er beschließt über pädagogische und organisatorische Angelegenheiten der Kita entsprechend einer Geschäftsordnung.

Außerdem …

  • „Tür- und Angelgespräche“
  • Aufnahmegespräche
  • Arbeitseinsätze
  • Vorbereitung und Durchführung von Festen und Höhepunkten
  • Teilnahme an Ausflügen, Aktivitäten und Projekten
  • Unterstützung bei Materialbeschaffung
  • Suche nach Sponsoren
  • Hospitation
  • Oma-Opa-Nachmittage
  • Themenabende
  • Mitteilungen

Besondere Angebote

Die Kita „Uckersternchen“ profitiert von den vielfältigen Angeboten des Jugendgästehauses „Uckerwelle“ der IG Frauen und Familie. Dazu gehören:

  • wöchentlicher Saunabesuch von September bis Mai
  • wöchentlicher Besuch im Tanzstudio SWING! für den Bildungsbereich Körper, Bewegung und Gesundheit
  • Möglichkeit des Fußballtrainings (zweimal wöchentlich)
  • Kindersprachkurs Polnisch
  • Treffen mit Kindergartenpartnern im polnischen Barlinek und Stargard
  • Nutzung des Kreativstübchens
  • wöchentlicher Tanzkurs im Tanzstudio (zusätzlicher Unkostenbeitrag)

Kontakt

Kita Uckersternchen

Ansprechpartner: Frau Jessica Wiviorra

Brüssower Allee 48a

17291 Prenzlau

Telefon: 03984 – 83 22 26

Fax: 03984 – 83 22 29

Mail: kita-uckersternchen@igfrauen.de